Blog - Tanz zum Sonntag

Freude und Liebe, Freundschaft und Erwählung sind an diesem Sonntag die Themen... Mir ist irgendwann durch diese Stelle bewusst gewodrden: Dort wo Freude ist, ist auch die Liebe. Darum tanzen wir die Freude, um Raum zu schaffen, die Menschen in unserem Umfeld zu lieben...

Liebe Tanzfreudige,
Wieder hören wir ein "Ich bin-Wort" Jesu: Ich bin der Weinstock. Und wir sind wie Reben mit ihm verbunden.
Spüren wir uns hinein in diese Verbundenheit mit Ihm - und mit allen, die zu Ihm gehören!Einen frohen 5. Ostersonntag!
Michaela

"Ich bin der gute Hirt" - diese Aussage Jeus über sich selbst sagt uns, dass Gott uns kennt, uns versorgt, für uns da ist, sich hingibt für uns...
Tänzen wir uns hinein in diese Zusage, dass sie zur Gewissheit wird...
Einen geborgenen 4. Ostersonntag!
Michaela

Liebe Tanzfreudige,
Jesu erscheint erneut den Jüngern - oder besser gesagt: er macht sich für sie sichtbar. DA ist er ja als Auferstandener immer...
Dass er sich zeigt, kann Erschrecken auslösen - ich wünsche uns allen, dass wir ihn sehen, be-greifen, erkennen dürfen - im ganz normalen Alltag, im Tanzen der Gebärde...
Frohe Ostergrüße!
Michaela

Thomas und Jesus begegnen einander - in ihren Wunden. Thomas zeigt seine Wunde - er war nicht dabei, als Jesus den anderen erschien, Jesus zeigt seine Wunden der Kreuzigung - und Thomas erkennt und bekennt..
Auch wir dürfen uns zeigen - ich wünsche uns eine tiefe Begegnung mit dem Auferstandenen!
Michaela

Der Herr ist auferstanden! Halleluja!
Der Herr ist wahrhaft auferstanden! Halleluja!
Nach intensiven Tagen der Liturgie kommt doch noch eine Gebärde, um die Freude und Dankbarkeit zum Ausdruck zu Bringen. Ihr kennt sie schon.
Vile Freude Und Ostersegen!
Michaela

Liebe Tanzfreudige,
mit dem Palmsonntag treten wir ein in die Heilige Woche, um Jesus auf seinem Weg durch Leiden und Sterben zum Auferstehen zu begleiten. Ich wünsche uns allen viel Segen für diese Hoch-Zeit des Kirchenjahres!
Mit der Gebärde begrüßen wir Jesus, der in seine Stadt Jerusalem einzieht. Geben wir ihm, dem König unserer Herzen die Ehre!...

Liebe Tanzfreudige,
wir treten ein in die Passionszeit und hören Jesus, der vom Weizenkorn spricht, das sterben muss, um zu leben - wie er.
Die Gebärde führt uns heute in diesen Kreislauf des Aussäens, des Wachsens im Verborgenen, des Blühens und auch wieder des Vergehens.
Lassen wir uns in diesen Kreislauf hineinnehmen, verlieren wir die Angst vor...

Liebe Tanzfreudige,
Das heutige Evangelium schenkt uns ein zentrales Wort für unser Leben mit Gott: "So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einigen Sohn hingab"...
Im alten Bund heilt der Blick auf die erhöhte Schlange die Menschen, wir schauen auf zum Kreuz und finden Erlösung und Befreiung.
Das Kreuz im eigenen Leib zu...

Liebe Tanzfreudige,
Jesus tritt stark und wütend auf im heutigen Evangelium. Es geht um den Tempel, den "Wohnort" Gottes.
Auch wir sind Tempel, Wohnort Gottes! Vielleicht git es da auch manches zu reinigen - das ist ja auch die Einladung der österlichen Bußzeit, und dazu lädt auch die heutige Gebärde ein: Uns bewusst zu machen, wer wir sind,...